Bye Bye

Liebe Freunde und Bekannte - Wir verabschieden uns aus dem Mittelalter

Eine Punzierung ist eine Prägung in Metall oder Leder, das Motiv ist also in das Material versenkt als Negativ zu sehen. In der Regel versteht man darunter das Eintreiben von Mustern und Formen in das Material in Handarbeit.

Als Werkzeug verwendet man Punzen (auch Punziereisen), dies sind Metallstifte, deren Ende eine einfache geometrische Form besitzt. Häufig werden für kleine Ornamente auch Punziereisen mit vorgefertigten Mustern benutzt, da diese immer gleich aussehen und Arbeit sparen.

Der Punzer ist ein historischer Kunsthandwerker, der Motive auf das Leder von Bucheinbänden, Pferdesätteln, Taschen, Lederkleidung, o.ä. überträgt. In der Neuzeit rückte dieses Handwerk in den Hintergrund, da Leder industriell mit Maschinen geprägt werden kann und so Massenfertigung möglich ist.

Vor allem Messerscheiden werden durch Punzierungen personalisiert, in der Biker-Szene werden die Ledersitze von Harley-Davidson-Motorrädern oft mit sehr aufwendigen Punzierungen ausgestattet, die für gewöhnlich typisch amerikanische bzw. indianische Motive wie Adlerköpfe darstellen. Auch in der Mittelalterszene ist das Punzieren stark verbreitet, auf Mittelaltermärkten werden zahlreiche von Hand punzierte Lederartikel wie Gürtel, Armschienen und Armbänder angeboten.

Tags:
Punzieren, Punzierung, Punziereisen, Punzen, Leder, Lederarbeiten, Blankleder